Hermann Josef Painitz zwischen Natur, Wissenschaft und Kunst

Regie: Wilhelm Gaube, A 1998, 16mm;

Synopsis

Dieses Künstlerportrait entstand aus den für Hermann Painitz Werk bestimmenden Grundkonstanten Raum, Farbe, Zahl und Bewegung. Einfache und lapidare Bildkompositionen, die den theoretisierenden Künstler bei der Arbeit als auch beim Nach-Denken über die Arbeit zeigen; keine Ablenkung von den einfachen Grundprinzipien der Kunst von Hermann Painitz durch das konzentrierte Sichtbarmachen des Essentiellen.

Wie immer bei Gaube geht es auch in diesem Film nicht um eine simple Dokumentation von Kunstwerken und Künstler oder um eine didaktische Aufarbeitung.


Credits

Buch, Regie, Kamera, Schnitt: Wilhelm Gaube
Ton: Joerg Burger
Produktion: Constantin Wulff

Verleih: Navigator Film